Die Ausbildungsoffensive – das Plus für Unternehmen und Schulen

Für Unternehmen und Schulen bietet die Teilnahme an der Ausbildungsoffensive direkte Vorteile.

Ausbildungsoffensive

Kernelement der IHK-Ausbildungsoffensive sind die Ausbildungsbotschafter. Diese geschulten Auszubildenden geben Schüler/innen in kleinen Teams in einer Doppelstunde oder bei Berufsorientierungstagen realistische Einblicke in ihre Ausbildungsberufe, berichten über ihre Erfahrungen sowie ihren Alltag im Unternehmen und beantworten individuelle Fragen.

Ergänzt wird das Angebot durch IHK-Mentoren, das sind Praktiker aus Unternehmen, die insbesondere auch über Karrierechancen mit einer Ausbildung informieren, Bewerbungstipps geben und Betriebsbesichtigungen organisieren.

Die IHK Hannover bietet allen ca. 350 weiterführenden allgemein bildenden Schulen in ihrem Gebiet – egal ob Haupt-, Real-, Oberschule, Gymnasium oder Gesamtschule – Besuche von Ausbildungsbotschaftern oder Mentoren an. Diese leisten eine erste Unterstützung bei der Berufsorientierung der Schüler/innen.

Um die Zusammenarbeit von Unternehmen und Schulen und somit den Praxisbezug sowie die Aktivitäten zur Berufsorientierung zu verstetigen, unterstützt die IHK-Ausbildungsoffensive auch bei entsprechenden Kooperationen von Unternehmen und Schulen.

Ein weiteres Element, das auch der Attraktivitätssteigerung beruflicher Ausbildung dient, ist die Mobilitätsberatung. Denn dass während der Ausbildung ein Praktikum im Ausland möglich ist, ist vielen Jugendlichen gar nicht bekannt. Auslandsaufenthalte sind jedoch bei jungen Menschen sehr beliebt und können somit gerade für leistungsstarke Jugendliche eine betriebliche Ausbildung interessanter machen.

Auch die Lehrer/innen sowie die Eltern, die für die Berufsorientierung der Jugendlichen wichtige Bezugspersonen darstellen, hat die IHK-Ausbildungsoffensive im Blick. Für diese beiden Zielgruppen sollen bestehende Angebote weiterentwickelt und ausgebaut werden wie z. B. die Lehrertournee oder der IHK-Lehrertag, bei der Lehrkräfte allgemein bildender Schulen verschiedene Ausbildungsberufe direkt in Unternehmen kennenlernen.

Um auch die Eltern über die Chancen und Möglichkeiten der dualen Ausbildung zu informieren, nehmen Vertreter der Ausbildungsoffensive an Elternabenden in Schulen teil.

Zur Verbesserung der Qualität in der beruflichen Ausbildung und zur Unterstützung der Mitgliedsunternehmen bei ihrem Ausbildungsmarketing hat die IHK Hannover das Qualitätssiegel TOP Ausbildung entwickelt.

Zukünftig sollen zusätzlich Elemente zur Unterstützung der Unternehmen beim Ausbildungsmarketing erarbeitet werden.

Messetermine